Bauprojekt "Gartenstadt an den Eisweihern"

Projektbeschreibung

Bereits im Jahr 2010 wurde mit der Überplanung des Gebietes begonnen. An einer Auslobung nahmen fünf Architekturbüros teil, aus der als Bester die WERKGRUPPE LAHR hervorging. Die WERKGRUPPE LAHR hat die Genehmigungsplanung für die Neubauten erstellt, die Ausschreibung und die Bauleitung lagen in den Händen des Architektenbüros STOPE + WEILER.

Anfang des Jahres 2015 erfolgte der Baubeginn von zwei Objekten in der Schützenstraße 54 und Eisweiherweg 21/23. Gebaut wurden 24 hochwertige Wohnungen mit knapp 2.000 Quadratmetern Wohnfläche. Die Wohnungen sind barrierefrei zugänglich und großzügig gestaltet. Die Beheizung erfolgt in den Wohnungen jeweils über eine Fußbodenheizung mittels einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. Die Objekte wurden entsprechend dem Standard KfW-Effizienshaus 70 erbaut.

Jede Wohnung verfügt über einen Balkon bzw. Terrasse, einem Kellerabteil und zumindest einem Stellplatz in der Tiefgarage oder Außenbereich. Der Innenhof wurde begrünt und dient als Ruhe-Oase.

Die Fertigstellung erfolgte im Frühjahr 2017.

 
 

Wohnungsbeschreibungen

  • 9 x 2-Zimmerwohnungen zw. 62,71 m² und 68,73 m²
  • 12 x 3- Zimmerwohnungen zw. 88,84 m² und 94,62 m²
  • 3 x 4-Zimmerwohnungen mit rd. 101,00 m²

Lage & Infrastruktur

Die Umgebung der Gartenstadt an den Eisweihern verbindet Natur, Familie und Freizeit. Es gibt in der Nähe viele historische Gebäude, aber auch sanierte Altbauten, was den besonderen Flair ausmacht und die zu Fuß sehr leicht erreichbar sind, z. B. befindet sich gegenüber eine Parkanlage und die Lahrer Fußgängerzone ist rd. zehn Minuten entfernt.

Bauprojekt "Gartenstadt an den Eisweihern"
Name
Gartenstadt an den Eisweihern
 

©2017 Baugenossenschaft Lahr eG